ENG

 

International Symposium  /  20 May 2017 

Im Juni 2018 eröffnet unter dem Motto Breaking point – Searching for Change die 
7. Triennale der Photographie in Hamburg. Bereits ein Jahr vor dem offiziellen Festivaltermin wird mit dem internationalen Symposium am 20. Mai 2017 der Auftakt gesetzt und ein erster Einblick in das vielfältige Ausstellungsprogramm der Triennale in Hamburg präsentiert.

„Nichts ist so beständig wie der Wandel“ (Heraklit)

Das Universum ist in ständiger Bewegung. Nichts ist letztendlich stabil oder unvergänglich. Allein der Wandel ist fortwährend und konstant. Die 7. Triennale der Photographie widmet sich den sichtbaren Bruchstellen, die Wandel erkennbar werden lassen. Jede Situation und Entscheidung kann zum radikalen Wandel eines einzelnen Lebens oder der gesamten Gesellschaft führen. Photographie hat die Fähigkeit die Zeit zum Stillstand zu bringen, um den Moment hervorzuheben: jenen Augenblick, der das Potenzial zum Wendepunkt hat. Hinweise für ihre Identifizierung kann ein gewöhnlicher Alltagsgegenstand geben: die Computertastatur. 

Wir verwenden jeden Tag millionenfach Tasten und Befehle um zu kommunizieren, doch die meiste Zeit sind wir uns nicht darüber bewusst, wie mächtig die Begriffe sind, die hinter den Tasten liegen, beispielsweise  'space' (Raum), 'home' (Heimat), 'shift' (Veränderung), 'control' (Kontrolle), 'enter' (eintreten), 'return' (Rückkehr) und 'delete' (löschen). 

Unter diesen Begrifflichkeiten werden die Hamburger Museen und Kunstinstitutionen einzelne Ausstellungen entwickeln, die als einzelne Projekte, aber auch im Zusammenspiel die Idee der Triennale der Photographie widerspiegeln. Einen ersten Einblick in die Projekte und die Fragestellung der Triennale wird dieses Symposium liefern.

Ort: Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg
Deichtorstraße 1-2, D-20095 Hamburg

Freier Eintritt. Bitte registrieren Sie sich unter: symposium@phototriennale.de

Das Symposium wird in englischer Sprache abgehalten. 
 

PROGRAM

1:00
Welcome & introduction
Dirk Luckow (general director, Deichtorhallen Hamburg),
Krzysztof Candrowicz (artistic director, Triennial of Photography Hamburg),
Ulrich Rüter (curatorial advisor, Triennial of Photography Hamburg)

1:30 – 2:15
Flash points in collective memory
Alison Nordström, independent curator, Cambridge, Massachusetts

2:15 – 3:00
Reassembly, reaggregation and circulation –  curating the (un)becomings of photography and society
Lars Willumeit, Independent Curator, Zürich 

3:00 – 3:30 Coffee break
 
3:30 – 4:00
Transforming the everyday: museum photographic archives and social change
Despo Pasia, UCL Institute of Education, University of London

4:00 – 4:30
"Are you really living like this?" - homes, houses and photographers
Nico Baumgarten, artist, Berlin

4:30 – 5:00 Coffee break

5:00
Session with all Triennial curators held by Krzysztof Candrowicz and Ulrich Rüter

[RETURN]        Friederike Brüggen, Historische Museen Hamburg
[CONTROL]      Stephanie Bunk, Petra Roettig, Hamburger Kunsthalle 
[DELETE]         Esther Ruelfs, Sven Schumacher, 
                         Museum für  Kunst und Gewerbe Hamburg
[SPACE]           Sabine Schnakenberg, Deichtorhallen Hamburg
[SHIFT]           Bettina Steinbrügge, Kunstverein in Hamburg

Franz W. Kaiser, Bucerius Kunst Forum, on Anton Corbijn exhibition
Katja Schroeder, Anna Schmid, Kunsthaus Hamburg, on Shirana Shahbazi exhibition

7:00
cocktail & more
changing perspective. less photography, more music and interacting.
On the turntables: TURBOFAX

 

Download Program

copyright: Birgit Hübner

Über uns

 

Seit 1999 findet das Fotofestival alle drei Jahre in Zusammenarbeit mit den großen Hamburger Museen, kulturellen Institutionen, Galerien und weiteren Veranstaltern in Hamburg statt. Inzwischen ist die Triennale der Photographie ein Deutschland weit bedeutendes Fotoevent von internationaler Ausstrahlung geworden. Mit einer großen Anzahl von Fotoausstellungen unter einem gemeinsamen Motto werden hochaktuelle fotografische Themen beleuchtet.

Begleitet wird das Fotofestival von Künstlergesprächen, fachspezifischen Diskussionen, Vorträgen, Portfolio-Sichtungen sowie einer internationalen Konferenz. 

Die Triennale der Photographie Hamburg geht auf eine Initiative des Fotografen und Sammlers Prof. F. C. Gundlach zurück. Seit 2014 wird die Triennale der Photographie von der Deichtorhallen Hamburg GmbH veranstaltet.

 

In Kürze wird das Thema der 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 veröffentlicht werden.

Krzysztof Candrowicz wird zum zweiten Mal nach 2015 künstlerischer Leiter der kommenden Triennale sein.

Archiv

1999  
2002 
2005 
2008 
2011
2015

© Copyright: Marta Rozej

Kontakt

KRZYSZTOF CANDROWICZ
Künstlerischer Leiter
info@phototriennale.de

DANIELA GUHL
Projektmanagement
daniela@phototriennale.de

ULRICH RÜTER
Kuratorischer Berater
ulrich@phototriennale.de

SITHARA PATHIRANA
Projektassistenz
sithara@phototriennale.de

SPONSORING
Coomedia – Agentur für Marketing-Kooperationen
Ineke Klosterkemper
ik@coomedia.de
T +49 (0) 40 64 22 576 12


TRIENNALE DER PHOTOGRAPHIE HAMBURG
Deichtorhallen Hamburg GmbH
Deichtorstraße 2, 20095 Hamburg
T. +49(0)403 21 03-102


PARTNER DER 7. TRIENNALE DER PHOTOGRAPHIE HAMBURG 2018

 

Impressum